Blogparade

Blogparade – Was brauche ich wirklich?

Die Ex-Studentin hat zur Blogparade aufgerufen. Natürlich mache ich dort mit. Das Thema ist „Was brauche ich wirklich?“. Nach den ersten Fragen war ich über mich selbst etwas verwundert. Aber seht selbst.

Was braucht ihr aktuell, um glücklich zu sein?

Wenn wir von den Grundbedürfnissen, wie Essen, ein Dach über den Kopf und die Gesundheit mal absehen nicht viel. Vielleicht habe ich gerne eine eigene Wohnung, aber ob ich die zum glücklich sein brauche weiß ich nicht. Die Freiheiten, welche ich aktuell habe, machen mich wohl am meisten glücklich. Egal ob im privaten oder beruflich bin ich relativ frei von den üblichen Regeln, wie z.B. feste Arbeitszeiten. Mein Sport gehört wohl auch mit zu meine Glücksfaktoren, worauf ich nicht mehr Verzichten möchten. Ansonsten ein paar gute Freunde und die Familie das reicht schon.

Was braucht ihr dauerhaft, um voraussichtlich bis an euer Lebensende zufrieden zu sein?

Um ehrlich zu sein nicht was ich heute nicht auch schon hätte. Das was ich tue und mache sollte mich einfach erfüllen. Und was mich erfüllt sieht man im Beitrag über meine Big Five. Irgendwelche bestimmte materiellen Dinge habe ich da wirklich nicht im Kopf.

Auf welche Dinge im Leben könntet ihr theoretisch verzichten und habt sie derzeit dennoch?

Mein Auto bräuchte ich heutzutage nicht mehr wirklich. Dazu gibt es zu viele gute Alternativen. Aber irgendwie liebe ich doch den Komfort, welches das eigene Auto mir bietet. Ansonsten würde wohl auch ein Fahrrad reichen und nicht mehrere. Fernseher läuft auch meist nur so als Abspieler, also direkt brauchen tue ich den daher nicht.

In der Küche habe ich auch ein paar Küchenhelfer, welche man nicht wirklich braucht. Dampfgarer, Schongarer und der ganze andere Kram braucht man nicht wirklich. Ginge auch anders, aber nun ja sie sind da.

Zuletzt bräuchte ich für mich keine eigene Wohnung mit 50qm. Ein WG Zimmer würde vollkommen reichen, aber aufgeben wollte ich die Wohnung trotzdem nicht.

Ist es euch wichtig, “mehr” vom Leben zu haben als nur das Nötigste?

Ich denke schon. Also ich bin kein Mensch der gerne am absoluten Limit lebt. Man muss sich auch mal was gönnen, sonst kann ich ja gleich in die Steinzeit zurück, wie andere mit ihre Paleo Diät. Aber ein anderes Thema. Aber dabei sollte es einfach nur einen normalen Standard erfüllen und nicht übertrieben werden.

Wie sähe für euch eine optimale Welt aus, in der ihr zufrieden leben könntet?

Glaube wenn jeder auf der Welt die gleichen Chancen hätte. Wenn jemand nichts aus seinem Leben macht ist es in Ordnung, aber wenn er nie die Chance hatte finde ich es schon echt bescheuert. Daher Spende ich auch grundsätzlich nur für Kinder um ihnen diese Chance zu ermöglichen.

Außerdem wäre es schön, wenn mehr Miteinander und weniger gegeneinander gearbeitet werden würde. Die Menschheit hat genug Probleme, wo man dran arbeiten kann. Da muss man sich nicht so viele Probleme noch untereinander schaffen.

Ihr zieht in eine kleinere Wohnung und ihr könnt nicht alles mitnehmen. Welche Sachen würdet ihr als erstes ausmisten?

Klamotten. Davon gibt es viel zu viele in meiner Wohnung. Versuche schon dagegen anzukämpfen, aber der Krieg ist noch nicht gewonnen.

Euer Haus/eure Wohnung ist einem Brand zum Opfer gefallen. Die Versicherung zahlt den Schaden. Welchen Dingen würdet ihr nachtrauern und welche Dinge würdet ihr euch als erstes neu beschaffen? Wann würden welche anderen Dinge folgen?

Wirklich nachtrauern würde ich wohl nichts. Das wichtigste sind für mich die Erinnerungen. Die sind im Kopf und in Multimedia Form sehr gut gesichert. Kaufen würde ich wohl als erstes wieder ein Laptop. Dann kann ich wieder auf die Erinnerungen zugreifen und außerdem wieder etwas schaffen. Danach würde wohl der Kindle zum Lesen folgen und die Sportsachen.

Welche Erlebnisse haben euch vielleicht schon dazu gebracht, euren Lebensstil zu überdenken?

Meist wenn ich die Geschichten höre oder miterlebe von Leuten, welches es deutlich schlechter ging oder geht als mir. Davon gibt es sehr sehr viele und teilweise sehr zu Unrecht.

mafis

Arbeitet jeden Tag daran ein bisschen Besser als am Tag davor zu sein. Interessiert sich für Persönlichkeitsentwicklung, Ausdauersport, Finanzen und Reisen.

4 Gedanken zu „Blogparade – Was brauche ich wirklich?

  1. Danke für deinen Beitrag! Was mich freut ist, dass du sehr zufrieden mit deinem Leben wirkst. Man sollte sein Leben tatsächlich zu schätzen wissen und nicht nur immer schauen, wer es „besser“ hat, sondern sich wie du bewusst sein, dass leider nicht alle so viel Glück haben.

    1. Immer wieder 😉 aber muss auch zugeben so richtig kam das erst im letzten Jahr durch. Davor habe ich andere schon etwas beneidet immer. Aber ich denke, wenn man sich mit der anderen Seite etwas beschäftigt, dann relativiert sich vieles.

Kommentar verfassen