Warum

Warum ? – Ein Wort mit viel Bedeutung

Ein Wort das mich jetzt seit einem Jahr ziemlich intensiv begleitet ist das Wort „Warum“. Anfangs vielleicht ein wenig zum schlechten, mittlerweile aber sehr zum guten. Daher mal kurz, warum mir das warum so viel bedeutet.

Anfangs war es ein negatives Warum?

Warum war für mich bis vor einem Jahr eigentlich immer relativ schlecht behaftet. Den ein Warum habe ich immer mit einem Fehler in Verbindung gebracht. Warum ist das schief gelaufen oder warum klappt das nicht? Also nichts wirklich gutes, sondern eher eine negative Spirale, welche immer weiter nach unten geht.

Warum kann aber auch gut sein

Irgendwann kam ich dann durch mehrere Videos darauf, das ich ein Warum völlig falsch benutzte. Den mein Warum? war immer nur eine Reaktion auf einer vorher schon geschehene Sachen. Daher ich stellte das Warum? um nachzuforschen, warum etwas nicht geklappt hat. Ändern hätte ich es doch eh nicht mehr können, nur etwas lernen vielleicht. Aber auch das nicht immer.

Ein Warum kann man aber auch in die Zukunft richten oder in die Gegenwart. Warum will ich etwas tun oder warum will ich das grade haben. Sind für mich mittlerweile die häufigere Nutzung für das Wort Warum geworden.

Das Warum in Kombination mit Zielen

Ein Bereich, wo mittlerweile das Wort Warum, eine wirklich starke Rolle spielt sind Ziele. Die Ziele werden meist einfach nur hingeschrieben. Für mich stellt sich mittlerweile auch immer das Warum dazu, weil wenn man nicht wirklich ein gutes Warum hat für ein Ziel, dann kann man dies auch gleich sein lassen. Den durch das Warum kommt das Wie von ganz allein und andersrum, werde ich ohne ein starkes Warum auch das Ziel nicht erreichen.

Oft trifft man z.B. auch Ziele aus völlig falscher Motivation z.B. das Ziel „Millionär werden“ gibt es ja relativ häufig. Aber warum ? Weil viel Geld so toll ist? Nein, bei den meisten ist das Warum nicht das Geld selbst. Sondern meist Freiheit in rauen Mengen zu haben. Sollten man daher nicht als Ziel lieber Freiheit haben?

Das Warum beim Geld ausgeben

Auch beim Geld ausgeben findet Warum immer eine Bedeutung. Den warum will ich dies oder das jetzt kaufen. Dort gelten die selben Regeln, wie schon bei den Zielen. Habe ich nicht wirklich ein Warum, dann sollte ich es doch lieber stehen lassen. Habe ich hingegen ein sehr starkes Warum, dann sollte ich es mir doch so schnell, wie möglich besorgen oder ersparen. Dies kann dann auch gut das Sparen unterstützen.

Warum – Ein Wort mit viel Einfluss

Für mich ist das Warum aus den genannten Gründen ein häufiges Wort für mich mittlerweile. Ein Wort, welches ich oft und gerne einsetzte.

mafis

Arbeitet jeden Tag daran ein bisschen Besser als am Tag davor zu sein. Interessiert sich für Persönlichkeitsentwicklung, Ausdauersport, Finanzen und Reisen.

2 thoughts to “Warum ? – Ein Wort mit viel Bedeutung”

  1. Schönes philosophisches Thema. Ich sehe ein „Warum?“ als Schlüssel zu mehr Wissen und so wie du als Mittel zur Selbstreflektion. Wobei ich bei letzterem manchmal keine rationale Antwort auf die Frage finde.

    1. Das stimmt, eine rationale Antwort findet man nicht immer. Ich glaube man muss auch nicht auf alles einen Antwort finden, oft reicht es sich ja schon seine Gedanken dazu zu machen.

Kommentar verfassen