Single

Single sein ist teuer

Vor kurzem ging ich ein wenig auf die Suche nach einem spontan Trip in den Süden.Dort fiel mir erst auf, wie teuer es eigentlich als Single manchmal sein kann. Und um so mehr ich dann drüber nachgedacht habe, desto mehr Dinge sind mir dann auch aufgefallen. Man könnte daher sagen eine Beziehung bringt eine positive Rendite.

Alleine wohnen

Fangen wir doch mal beim offensichtlichsten Thema an. Der Wohnung und all die Dinge drum herum. Beginnen tut es bei der Miete, wo man halt die 100% bezahlen muss. Auch wenn in derWohnung locker zwei Personen leben können. Eine WG wäre natürlich hier eine Alternative. Strom und der Wasserverbrauch würden zu zwei auch nicht wirklich signifikant steigen, aber könnte man sich auch wieder teilen.

Beim Essen geht es weiter. Single Packung sind meist ein Witz. Zum Glück kann ich selbst meist auf größere Packungen zurück greifen, weil der Hunger es schon richtet. Aber trotzdem zieht man auch als Single hier meist die Arschkarte. Und beim Essen bestellen hat man meist eh verloren, weil man teilweise einfach nicht an die Mindestmenge kommt.

Alle Reisen und die Freizeit verbringen

Am schlimmsten merkt man es wohl weiterhin, wenn es um das Thema Reisen geht. Man bezahlt teilweise die selben Summen, wie ein Pärchen. Logisch, weil Hotelzimmer halt nicht für Singles gebaut werden. Und solche Dinge wiederholen sich meist bei so vielen weiteren Dingen, welche man in seiner Freizeit macht. Sitze in Kinos, Spritkosten weil man alleine unterwegs ist oder halt einfach der Film, welchen man ausleiht. Rabatte gibt es fast überall, wenn man mit mehren unterwegs ist. Und die Freunde sind halt nicht immer da.

30-40% Mehrkosten als Single

Die Zeit und die Welt bestätigen es ja mit ihren Artikel, welche Mehrkosten so ein Singlehaushalt hat. Grob geschätzt würde ich daher als Paar von einer Ersparnis von ca. 30-40% der üblichen Kosten ausgehen. Das würde heißen eine Beziehung hätte eine Rendite von 30-40% pro Jahr. Davon träumen doch die meisten, obwohl man natürlich einige Mehrausgaben dann dagegen rechnen müsste 😉

Beziehungen lohnen sich zweifach

Natürlich sollte es bei einer Beziehung nicht um Geld gehen. Dort sollten andere Dinge im Fokus stehen, aber das wisst ihr ja selber. 😉 Einfach nur eine Frau/Mann nehmen und zusammen ziehen ist daher nicht die Lösung. Aber trotzdem muss man halt sagen, als Paar lebt man deutlich günstiger und daran lässt sich wohl einfach nicht rütteln.

Und jetzt zu euch? Kennt ihr auch so Anomalien, wo man einfach durch bestimmte Bedienungen deutlich mehr Kosten hat? Vielleicht auch einfach ein außergewöhnliches Hobby?

mafis

Arbeitet jeden Tag daran ein bisschen Besser als am Tag davor zu sein. Interessiert sich für Persönlichkeitsentwicklung, Ausdauersport, Finanzen und Reisen.

4 thoughts to “Single sein ist teuer”

  1. Mal wieder ein schönes Thema! Als ich noch allein gewohnt habe, habe ich häufig Lebensmittel wegwerfen müssen. Milch wurde mir ständig sauer, einen ganzen Salatkopf bekam ich selten gegessen. Vor allem hatte ich nicht unbedingt so viel Abwechslung beim Essen, weil ich automatisch für mehrere Mahlzeiten gekocht habe. Die Wohnkosten müssen nicht zwingend teurer sein, wenn man stattdessen in einer WG wohnt. Salva von finanz-traum.de lässt sich von seinem Mitbewohner sogar die Wohnung zum Teil abbezahlen. Wer aber alleine wohnt, trägt alle Kosten alleine. Bei Urlaub, Nebenkosten und Co. gebe ich dir absolut recht. Reist man mit dem Auto an, kostet eine zweite Person nicht mehr. Übernachtungskosten machen kaum einen Unterschied. Je nach Partner kann es aber sein, dass man mehr unternimmt (Essen gehen, mehr Freizeitaktivitäten durch größeren Freundeskreis). Wenn man sich früh genug kennen lernt, spart man dafür an den Möbeln. Mein Freund brachte Sofa, Fernseher und Mikrowelle mit und ich dafür Bett und Schränke. Küchengeräte haben wir uns erst zusammen gekauft. Damit die Möbel-Spartaktik aufgeht, muss man am besten für zusammen bleiben. 😉

    1. Essen benötigt echt etwas Vorplanung. Daher auch mein Essensplan jede Woche, da versuche ich dann Abwechselung und Überschneidung zu verbinden, aber ist nicht immer leicht. Beim wohnen muss ich zustimmen, da ist es eher ein Grundsatz frage, wie man den gerne Leben will. Alleine in der WG ist wohl deutlich günstiger mit Sicherheit, weil man dort auch wieder das Essen etwas aufteilen kann noch.

      Beim Thema mehr machen im Urlaub finde ich das gar nicht so schlimm. Man bezahlt ja dann meist für Erlebnisse und die sind es dann auch Wert oder nicht 😉 ?

      Beim Thema Möbeln ist es mir ziemlich egal, wenn ich ehrlich bin. Aber wohl auch wieder so ein Tick von mir. Wohl der BWLer im Kopf mit Fixkosten und laufenden Kosten 😀 Aber da stimmt schon, so lange man zusammen bleibt geht das gut

  2. Hallo Mafis,
    Ich lese schon länger deinen Blog und finde deine Beiträge sehr unterhaltend. Mach weiter so! Nur eines stört mich immer wieder, deshalb schreib ich Dir heute mal. Du schreibst „denn“ immer nur mit einem n. Das ist zwar eine Kleinigkeit aber durch die ständige Wiederholung fällt es auf.
    Danke für Deinen tollen Blog

    1. Hey, erstmal vielen Dank für das Lob und schön das ich etwas Unterhaltung biete.

      Und vielen Dank für den Hinweis. Deutsch war nie meine Stärke in der Schule, aber ich gebe mein Bestes. Solche Hinweise sind daher Gold Wert.

      Gruß,
      mafis

Kommentar verfassen