Trainingsfehler

Trainingsfehler die ich nicht wiederholen möchte

Meine sportliche Saison beende ich dieses Jahr lieber etwas vorzeitig. Daher kann ich auch mal etwas aufs Jahr zurückblicken wieder, welche Trainingsfehler ich alle so gemacht habe und nicht wiederholen möchte.

Was waren die Trainingsfehler dieses Jahr?

Konkret gab es wohl drei große Trainingsfehler dieses Jahr. Falscher Fokus, Einseitigkeit und Zwanghaftigkeit.

Der Fokus selbst war nicht direkt so falsch, sondern eher die Konzentration. Meist habe ich mich auf einen Wettkampf konzentriert und alles andere ignoriert. Daher im Sommer habe ich mich voll auf die Alpen konzentriert und habe den Sprinttriathlon vollkommen außer Acht gelassen im Training.

Daher kam auch die Einseitigkeit etwas her. Im Winter sehr viel gelaufen und gleich erstmal das Knie etwas geschrottet. Danach ging es dann fast nur noch aufs MTB. Den man wollte ja in die Alpen und da man dort nicht sprintet wurde auch meist nur lange und locker geradelt.

Zuletzt wollte ich dann immer noch irgendwelche Zeitziele erfüllen mit Training. Damit ich auch bloß die Stunden bekomme, aber habe dann das eigentliche Training eher gezogen als sinnvoll gemacht.

Was hätte man besser machen können?

Grundsätzlich hätte man einfach den Fokus etwas auf das ganze Jahr splitten können. Also alle Parameter in die Gleichung einbeziehen können.

Dadurch wäre dann wohl automatisch mehr Abwechselung ins Training gekommen. Hätte öfters mal härter trainiert und dadurch mehr Abwechselung gehabt. Der Spaß wäre wohl dann auch von alleine wieder gekommen und ansonsten hätte ich mir Pausen dann verdient gehabt.

Pläne fürs nächste Jahr

Fürs nächste Jahr wird ein Jahresplan gemacht und klar gewichtet, wie ich was mache. Dabei wird aber nichts komplett unterdrückt im Training, sondern alle sinnvoll von den Trainigsstunden aufgeteilt. Jede Sportart muss in monatlichen und wöchentlichen Training auftauchen. Daher wird es im nächsten monatlichen Rückblick auch eine Aufgliederung der Trainingsstunden geben.Damit ich auch etwas öffentlichen Druck dazu habe.

mafis

Arbeitet jeden Tag daran ein bisschen Besser als am Tag davor zu sein. Interessiert sich für Persönlichkeitsentwicklung, Ausdauersport, Finanzen und Reisen.

2 Gedanken zu „Trainingsfehler die ich nicht wiederholen möchte

  1. Hört sich schon mal gut an, dass du das so klar strukturieren kannst. Wenn bei mir was falsch gelaufen ist und ich mich zum Beispiel mal wieder verletzt habe, ist es auch schon passiert, dass ich die gleichen Fehler noch mal gemacht habe, bevor es zum Umdenken kam. Wenn man sportlich etwas erreichen möchte, muss man halt schon ein wenig planen, anstatt einfach nur ziellos zu trainieren. Habe gelesen, dass du für 2018 den Ironman in Angriff nehmen willst und hoffe, dass das klappt. Ist auf jeden Fall spannend, solch ein sportliches Projekt zu verfolgen.

    1. Hey Simon,
      na das mit der Wiederholung kennt ich aber auch zu gut. Habe zwar nie das selbe Problem wirklich, aber diesmal war mal wieder das Beim beim Laufen dran. Keine Ahnung, wo das jetzt schon wieder herkommt. Und ja man kann Sport auch gut ohne Plan machen, aber dann bleibt man halt auch sehr in dem Bereich locker und entspannt. Für anderes muss man halt mal aus der Komfortzone raus.

      Und ja ich hoffe auch das es klappt. Denke wenn ich Laufen endlich mal sauber auf die Reihe bekomme, dann ist es nicht mehr so weit.

Kommentar verfassen