Über Geld und Finanzen spricht man nicht

Geld ist Finanzen irgendwie ein Thema, worüber in meinem Umfeld nicht so gerne geredet wird. Aber glaube das ist allgemein in Deutschland so. Kollegen und Gehalt, aber ne darüber darf man doch nicht reden. Oder auch das eine Gehalt unter Freunden offen zu erwähnen. Und Reiche Leute sind ja eh nur Schurken und Diebe. So als wäre Geld etwas schlechter, aber das ist es nun wirklich nicht oder?

Warum spricht man nicht drüber?

Um ehrlich zu sein eine konkrete Antwort dazu habe ich nicht. Aber einige Theorien, welche aus verschiedenen Büchern und Erfahrungen entstanden sind. Zum einem hat man es einfach so gelernt. Das Elternhaus und die ganze Gesellschaft prägt es einen einfach so ein. Zum anderen wohl auch die Angst vor seiner Stellung in der Gesellschaft, wenn man nicht so viel verdient wie ein anderer. Zuletzt wohl auch die Angst man würde es wegnehmen z.B. wenn man mehr verdient als ein Kollege.

Warum man drüber sprechen sollte?

Geld ist einfach essentiell in jedem Leben und jeder braucht es (Bis auf sehr wenige Ausnahmen). Dadurch macht Geld auch sehr viel kaputt, grade wenn man nicht über Geldthemen spricht. Beziehungen oder ganze Familien zerbrechen an solchen Themen, obwohl es ja „nur“ Geld ist.

Im Job baut es auch nur Frust auf, wenn Ungleichheiten zwischen gleichgestellten Kollegen herrschen. Dieses Thema kann man aber auch erst dann klären, wenn man mal über das Thema Gehalt spricht. Daher würde es eher zur einer Gleichstellung aller dienen, als das Abwerten von einzelnen und genau so sollte es sein.

Außerdem wird man doch in diesem Bereich all zu gerne sehr verarscht. Die Leute, welche über Geld und somit auch Finanzen reden, kennen das System zu gut und ein Teil nutzt es sehr aus.

Geld ist nicht schlechtes und nichts gutes

Grade aus dem letzten Punkt heraus sollte man sich auch mal mit dem Thema Geld und Finanzen mehr beschäftigen. Ich mache es seit jetzt gut einem halben Jahr sehr intensiv und habe so einige gelernt. Gehe auch mittlerweile sehr offen mit dem Thema Geld um z.B. fragt jemand nach meinem Gehalt, dann sage ich es ihm auch ehrlich. Vor allem aber auch Geld ist dabei nichts Gutes oder schlechtes, sondern nur ein Tauschmittel.

Allein ein Gehalt sagt nichts über den Menschen aus und oft sind die Ärmsten Menschen im Leben die Reichsten.

Geld selbst macht nicht glücklich, aber die Freiheit, welche man dadurch bekommen kann.

Geld und Finanzen sollte für mich ein viel offeneres Thema sein. Wie schaut das bei euch aus? Seit ihr eher offen oder seit ihr eher konservativ? Und wirklich interessieren würde mich das warum dahinter?

mafis

Arbeitet jeden Tag daran ein bisschen Besser als am Tag davor zu sein. Interessiert sich für Persönlichkeitsentwicklung, Ausdauersport, Finanzen und Reisen.

Kommentar verfassen