Ein Mainfest an smarte Ziele

Nach dem Triathlon gestern habe ich mir gedacht, warum ist es so ausgegangen, wie es ausgegangen ist. Es lag an meinem Ziel dafür. Den ich wollte einfach durchkommen, aber hatte im Kopf eigentlich ganz andere Pläne. Hätte ich mein Ziel SMART definiert, dann wäre es wohl ganz anders ausgegangen. Den SMART Gedanken will ich daher heute mal kurz erklären

Das SMART Prinzip kommt dabei aus dem Projektmanagement und dient als Abkürzung, wie ein Ziel sein sollte: Spezifisch, Messbar, Akzeptiert, Realistisch, Terminiert.

S – Spezifisch

Ein Ziel sollte dabei konkret sein z.B. Teilnahme an einer Sprintdistanz in Göttingen und nicht einfach die Teilnahme an einer Sportveranstaltung.

M – Messbar

Es muss ein Indikator geben, dass das Ziel erfüllt ist. Dies kann eine Endzeit sein von 1:15 bei einer Sprintdistanz oder das Sparen von 10.000€. Den nur so kann man sagen ein Ziel ist erreicht oder wie weit man davon entfernt ist.

A – Akzeptiert

Man muss ein Ziel selbst annehmen. Ein Ziel, welches ein anderer einfach vorgibt wird ist nicht akzeptiert. Es muss für jemanden selbst interessant sein und einem so bewegen am Ziel zu arbeiten.

R – Realistisch

Ein Ziel sollte zwar immer herausfordernd sein, aber sollte nie unrealistisch sein. Daher sollte man stets abwägen, ob es wirklich realistisch ist am nächsten Tag einen Marathon zu Laufen, wenn man vorher nie Sport gemacht hat. Es gibt Ausnahmen keine Frage, aber man sollte doch bei Ziele auf den Boden der Tatsachen bleiben.

T – Terminiert

Ein Ziel muss ein klares Ende terminiert haben. Ansonsten schiebt man es meist nur vor sich her. Bei wäre es wohl gestern einfach der Termin der Veranstaltung gewesen.

SMART Ziele

Ein smartes Ziel wäre für mich z.B. gewesen „Sprintdistanz in Göttingen am 30.08.2015 in einer Zeit von unter 1:20 beenden“ und nicht „Triathlon beenden in Göttingen“. In Zukunft werde ich bei Zielen jetzt wieder deutlich mehr auf dieses Prinzip achten und es anwenden. Vielleicht hat es ja auch den ein oder anderen weitergeholfen für zukünftige Ziele.

mafis

Arbeitet jeden Tag daran ein bisschen Besser als am Tag davor zu sein. Interessiert sich für Persönlichkeitsentwicklung, Ausdauersport, Finanzen und Reisen.

One thought to “Ein Mainfest an smarte Ziele”

Kommentar verfassen